Aufgrund der stetig abnehmenden staatlichen Rente steigt die Notwendigkeit, die entstehende Versorgungslücke zu schließen.

Um auch in der Rente ein Einkommen zu sichern, möchte ich meine Altersvorsorge auf mehrere Standbeine verteilen: Staatliche Rente, private Rentenversicherung, Gold und Bargeld. Zusätzlich möchte ich aber auch ein passives Einkommen schaffen, das spätestens bei Erreichen des Renteneintrittsalters eine gewisse finanzielle Freiheit ermöglicht.

Das Ziel

Ich werde (Stand heute) Anfang 2052 das Renteneintrittsalter erreichen. Mein Ziel ist es, bis dahin ein passives Einkommen in Höhe von durchschnittlich 1000€ im Monat durch Dividendenzahlungen erreichen. Zusätzlich möchte ich Wachstumsaktien im Wert von  100.000€ im Depot haben, die keine Dividende ausschütten. Diese sollen rechtzeitig vor Rentenbeginn verkauft werden.

Der Weg

Da Aktien lediglich eines von mehren Standbeinen darstellt, habe ich ca. 175€ im Monat für den Kauf von Dividendentiteln und ca. 50€ für Wachstumstitel zur Verfügung. Das klingt zunächst nicht allzu viel. Ich habe allerdings 35 Jahre auf meiner Seite. Bei den Dividententiteln rechne ich mit einer durchschnittlichen Dividendenrendite von 2,5% und einem durchschnittlichen Dividendenwachstum von 8%. Wenn sich diese Annahmen halten lassen, wird sich folgende Entwicklung der jährlichen Dividendeneinnahmen entwickeln:

2017 36,39 €
2018 78,62 €
2019 125,01 €
2020 175,97 €
2021 231,94 €
2022 293,42 €
2023 360,94 €
2024 435,11 €
2025 516,59 €
2026 606,07 €
2027 704,37 €
2028 812,34 €
2029 930,93 €
2030 1.061,19 €
2031 1.204,27 €
2032 1.361,43 €
2033 1.534,06 €
2034 1.723,67 €
2035 1.931,95 €
2036 2.160,71 €
2037 2.412,00 €
2038 2.688,00 €
2039 2.991,17 €
2040 3.324,18 €
2041 3.689,95 €
2042 4.091,72 €
2043 4.533,02 €
2044 5.017,75 €
2045 5.550,18 €
2046 6.135,01 €
2047 6.777,39 €
2048 7.482,98 €
2049 8.258,00 €
2050 9.109,29 €
2051 10.044,36 €
2052 11.071,44 €
2053 12.199,59 €

Sollte eine der beiden Annahmen nicht erreicht werden, muss die Lücke gegebenenfalls durch einen höheren Kapitaleinsatz ausgeglichen werden. Mittelfristig soll das Dividendendepot aus 20 Positionen und das Wachstumsdepot aus 10 Positionen bestehen. Aufgrund des recht geringen monatlichen Kapitaleinsatzes macht nur eine Investition per Sparplan Sinn, um die Gebühren bei max. 1,5% zu halten. Daher kommen nur Werte in Frage, die bei deutschen Onlinebrokern sparplanfähig sind.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial